-Ouvertüre/Präludium/Introitus-


Willkommen in Peter Petrovics kleinem PHANTASMAGORIUM!


Welcome to Peter Petrovics little PHANTASMAGORIUM!


 

"Manche Menschen sind Spiegel.

Und andere wiederum sind Fenster..."

 

Alle Liebhaber des Fantastischen und insbesondere auch des Unheimlichen seien eingeladen zum Verweilen und Träumen. Auf dass ich ihnen einen Funken der Magie, der Freude, des Schauders, des Abgründigen und des Erhabenen jener Gefilde, die mein Geist gebiert, nahe bringen mag und sie für eine Weile der grauen Alltagswelt entreißen kann.

 

Eine dezente Prise Gesellschaftskritik, eine Verbeugung vor naturpantheistischem Mystizismus,

eine Kelle schmalziges Pathos, ein Brocken bitteren Weltschmerzes, ein herber Schuss Trivialität, eine große Flasche reinsten Irrsinns, ein herzhafter Schluck Eskapismus, einige profunde Körner melancholischer Katharsis, ein Tropfen Visionäres und ein zartes Aroma von (Selbst-) Ironie finden sich mitunter auch inmitten dieses manierierten Gekröses, in dem sich Eros und Thanatos die Hände reichen, Hypnos und Morpheus nicht fern bleiben und zu guter letzt doch immer der Traum vom Anbruch eines neuen Äons hochgehalten wird.

 

 

Ich widme diese Seite all jenen unsterblichen Schöpfern und Erforschern fremdartiger und kosmischer Welten, Geschöpfen und Stimmungen, die mich stets inspiriert und mein Leben bereichert haben.


"Some People are like Mirrors.

And other People are like Windows..."

 

All Lovers of fantastic and visionary art and especially of the weird and macabre are invited to dwell and dream a little bit. May I give them a glimpse of the magic, the pleasure, the shiver, the abyssmal and the celestial of the realms which my humble spirit creates and take them on a journey beyond their everyday´s life.

 

A small dosage of social criticism, a bowing before pantheistic pagan mysticism, a bunch of greesy Pathos, a fistful bittersweet world weariness, a jaunty shot of rubbish, a big bottle pure madness, a hearty swallow escapism, some profound seeds of melancholic catharsis, an austere drop of visionary and a tender smell of (self-)irony can be found among this twisted melee in which Eros and Thanatos shake hands, Hypnos and Morpheus aren´t far and last but not least the desiring upcoming of a new age is praised above all.

 

I am dedicating this page all to thee, immortal creators and explorers of exotic and cosmic worlds, beings and moods. For all the inspiration and enrichment in my humble life as human being and artist.


MMXIX A.D. © by Peter Petrovic